Zugspitze

Der Flugbericht ist unterteilt in die Kapitel:

1. - Flug nach Kulmbach: auf dieser Seite

2. - Link: Flug nach Kempten


3. - Link: Flug zur Zugspitze Zugspitze

4. - Link: Flug zum Chiemsee

__________________________ _

Für Süddeutsche vielleicht ein Standardtrip, ist ein Flug zur Zugspitze für Flachlandflieger schon etwas  Besonderes.
Freitag-Nachmittag (19.Oktober) schnalle ich den Pilotenkoffer (mit Flugbuch, headset, Zahnbürste, Oropax für laute Unterkünfte) auf meine Vespa, fahre nach Bienenfarm (EDOI), bereite die DO vor, telefoniere mit dem Meteorologen und fliege um 14,11 Uhr, insgesamt also (Flugplanung am Morgen mit Computerhilfe) ziemlich spontan los. In den nächsten Tagen liegt, - ein seltener Fall -, ein riesiges Herbsthoch über Europa.

Quer im Weg liegt, Kurs 195°, etwa 30 Minuten entfernt, CTR Leipzig, ich beantrage „Transition November – Sierra“. Mein GPS-Funkgerät hat ausgerechnet Störungen, als die Controllerin mir eine Anweisung gibt, sodaß ich sagen muß „please say again the last...“ Das ist immer etwas peinlich, weil die Lotsen den Eindruck haben könnten, ich hätte den einfachen Satz nicht kapiert. Dann stellt sich heraus, dass mein Transponder 200 ft zu hoch anzeigt, sodaß ich Mode C ausschalten soll.  Midfield-crossing problemlos über den erneuerten Flugplatz mit 2 Pisten und neuen Gebäuden (davon träumt Schönefeld), mit Karte und GPS nach Sierra gesteuert.

Weiter Track 200 ° noch etwa 45 Minuten, dann muß ich in Kulmbach (EDQK) zwischenlanden um zu tanken. Die Endurance der DO27 ist etwa 3:30 Stunden, also wäre mein Ziel mit 3 Stunden (ohne Wind und Wartezeit an den Kontrollzonen) zu weit: Ich will wirklich nie knapp mit Benzin sein.
Wegen der harten Piste mache ich eine Radlandung (das Spornrad bleibt dabei erst mal in der Luft). Dabei quietschen die Reifen immer etwas auf dem Asphalt. Und ich meine, auf der Bahn zwei schmale Gummistreifen hinterlassen zu haben, die ich beim Zurückrollen als die meinigen glaube identifizieren zu können. Bisher Flugzeit 1:47. Kulmbach ist ein schöner Flugpatz
www.flugplatz-kulmbach.de.
Tankstelle (Avgas +  Mogas).
Hier stand und flog die DELVK 21 Jahre lang!   (
siehe “Geschichte D-ELVK”)

weiter nächstes Kapitel “Flug nach Kempten”

zurück zur Gliederung